Mein Portfolio – für jeden etwas dabei

Auszug aus meinem Dienstleistungen

Hier finden Sie Schulungen, Vorträge und Beratungen aus den Bereichen Qualitätsmanagement, Pflegedokumentation, Pflege und Palliative Care. Sollten Ihre Themen nicht abgebildet sein, dann zögern Sie nicht mir eine Anfrage zu stellen. Ich versuche auf die Wünsche meiner Kunden einzugehen.

Beitragsbild

Person-zentrierte Pflege nach Tom Kitwood

Die individuelle, ganzheitliche Versorgung von demenziell veränderten Menschen nimmt seit geraumer einen sehr hohen Stellenwert in der Gesellschaft ein.

Beitragsbild

Milieugestaltung

Das soziale Umfeld bestimmt wesentlich das Verhalten des Einzelnen, der sich in diesem Umfeld aufhält, mit.

Beitragsbild

Lebensraum Bett

Die Vielfältigkeit der Betreuungsmethoden bei bettlägerigen Personen wird in den Fokus gerückt.

Beitragsbild

Kommunikation

Die berufliche Pflege ist ein weites Feld und sie auszuüben, ohne zu kommunizieren ist nicht möglich.

Beitragsbild

Herausfordernde Verhaltensweisen

Professionell Pflegende und qualifizierte Betreuungskräfte verbinden den herausfordernde Verhaltensweisen mit individuellen Interventionsstrategien.

Beitragsbild

Heimeinzug

Mit vielen Kleinigkeiten können Sie Ihr betroffenes pflegebedürftiges Familienmitglied bei der Eingewöhnung in das neue Umfeld tatkräftig unterstützen.

Beitragsbild

Gefühle und Beziehungen

Verändert sich die Gefühlswelt einer dementen Person auch und wenn ja, wie??

Beitragsbild

Förderung der Harnkontinenz

Das Pflegepersonal erhält Planungssicherheit und Handlungssicherheit für eine fachgerechte und individuelle Umsetzung des Expertenstandards.

Beitragsbild

Dekubitusprophylaxe

Das Pflegepersonal erhält Planungssicherheit und Handlungssicherheit für eine fachgerechte und individuelle Umsetzung des Expertenstandards.

Beitragsbild

Phänomenologie einer Wunde 2

Die fachpraktische Umsetzung dieses Expertenstandards spiegelt sich in den PTVS / PTVA nach § 115 SGB wieder.

Beitragsbild

Pflegefachliche Einschätzung

Die pflegefachliche Einschätzung ist wichtig für die Umsetzung der entbürokratisierten Pflegedokumentation (SIS), welche weitgehend auf Assessments verzichtet.

Beitragsbild

Phänomenologie einer Wunde 1

Das Pflegepersonal erhält Planungssicherheit und Handlungssicherheit für eine fachgerechte und individuelle Umsetzung des Expertenstandards im multiprofessionellen Team.

Beitragsbild

„SIS“ – Anwender

Das System der entbürokratisierten Pflegedokumentation (SIS) nach Beikirch, möchte der Vielfalt der Planungs- und Dokumentationsbedarfe in den unterschiedlichen Versorgungsstrukturen Rechnung tragen.

Beitragsbild

Basale Stimulation® Pflegekräfte

Basale Stimulation® ist immer ausgerichtet an grundlegenden, einfachen und primären Bedürfnissen des pflegebedürftigen Menschen in unterschiedlichen, schwierigen Lebenssituationen.

Beitragsbild

Basale Stimulation® Betreuungskräfte

Basale Stimulation® ist immer ausgerichtet an grundlegenden, einfachen und primären Bedürf-nissen des pflegebedürftigen Menschen in unterschiedlichen, schwierigen Lebenssituationen.

Beitragsbild

Umgangsformen bei einer Person mit Demenz

Kennen Sie das? Ihr pflegebedürftiger Angehöriger zeigt plötzlich Verhaltensweisen die Ihnen völlig fremd sind?

Beitragsbild

Sterbebegleitung?

Immer wieder kommt es in diesen Situationen zu Spannungen zwischen dem Sterbenden und dem Angehörigen.

Beitragsbild

Sterben als Lebensphase

Ein professionelles Abschiednehmen wird nun von den Pflege- und Betreuungskräften erwartet. Dies ist nicht immer leicht.

Menü