Herzlich willkommen

Herzlich willkommen! Tauchen Sie mit mir ein, in die Welt der Pflege und des Qualitätsmanagements.

Mein Leben dreht sich seit ich denken kann um Senioren, Verbesserungen und Veränderungen. Ich liebe die Pflege – vor allem die Altenpflege.

Nun, was verbinden Sie damit, wenn Sie hören, dass jemand „Altenpfleger*“ ist und diesen Beruf liebt?

Ja! Altenpfleger sind professionell Pflegende. Sie versorgen die hilfe- und pflegebedürftigen Personen in den unterschiedlichsten Lebenslagen mit den unterschiedlichsten Krankheitsbildern. Stellen sich verschiedensten Herausforderungen. Versuchen die Identität und Individualität der zu versorgenden Personen in den Mittelpunkt des jeweiligen Versorgungsprozesses zu stellen.

Ja, ja. Ist bekannt… Deshalb schreibt sie jetzt auch noch einen Blog…

Was will sie denn damit?

Ich möchte…

  • Sie zum Nachdenken bewegen
  • Ihren Blickwinkel erweitern
  • Sie für das Thema Pflege sensibilisieren, ja begeistern
  • Sie über Veränderungen informieren – aus Sicht der Pflegebasis

Der Beruf des Altenpflegers, hat sich in den letzten Jahren um ein Vielfaches gewandelt. Er ist „modern“ geworden. Ja, sogar die Senioren sind zum Großteil schon sehr modern, egal welches Krankheitsbild ihr täglicher Begleiter ist.

Was haben Sie zu erwarten?

Einmal im Monat zwischen dem 25. und 30. des Monats werde ich wahlweise zu den Themenfeldern

  • Neuerungen im Pflegesektor
  • Qualitätsmanagement
  • Pflegedokumentation
  • Pflege
  • Palliative Care

einen Blogeitrag veröffentlichen.

Der Wandel der Pflege und die Qualitätsansprüche der Gesellschaft machen es den Pflegekräften nicht immer leicht, die Erwartungen zu erfüllen. Vielleicht gelingt es mir mit meinen Beiträgen die gegenseitigen Erwartungen ein kleines bisschen zu relativieren.

So, nun zu Ihnen

Gerne möchte ich mit Ihnen kommunizieren. Schreiben Sie Ihre Erfahrungen, Anschauungen oder Zweifel in das Kommentarfeld. Hinterfragen oder bekräftigen Sie meine Aussagen. Begründen Sie Ihren Standpunkt. Was sind Ihre Erfahrungen? Liegen wir gleichauf oder haben Sie andere Erfahrungen gemacht. Ich freue mich auf einen regen Austausch. Vielen Dank!

Ihnen hat mein Beitrag gefallen? Dann freu ich mich, wenn Sie Ihn teilen. Dankeschön.

 

Respektvolle, humorvolle und farbenfrohe Grüße

Gabriele Schweller

 

P.S: *Gender hin und Gender her – ich schreibe im Maskulinum. Ist einfacher und für die Lesbarkeit dienlicher. Natürlich sind immer beide Geschlechter gemeint.

Nächster Beitrag
„Stell DICH nicht so an!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

zwei × 3 =

Menü